Einseitig oder doppelt beplankt!

wie einseitig, oder einfach beplankt

2
3556

Beplankt nicht wichtig?
Ich habe den Bezug zum Hersteller dieser Häuser mit der einseitigen Beplankung heute herausgenommen. Deshalb nennen wir die Firma einfach “ohne Namen”.
Ich möchte hier den Aufbau und die Unterschiede der Wände noch einmal klar herausstellen.

einfach beplankt
Wandaufbau eines deutschen Anbieters

Aufbau einfache Beplankung eines namenhafter deutschen Anbieters:
hier sei zusätzlich zu vermerken, das dieser Anbieter an den entsprechenden Stellen, wie Küche (Küchenhängeschränke) eine Verstärkung einbaut. Warum? Ihr erfahrt es weiter unten.

doppelte Beplankung bei Danwood:

doppelt beplankt
Wandaufbau DAN-WOOD HOUSE

Einfach oder doppelt beplankt!

Da haben wir einen Vorteil von Danwood, die doppelte Beplankung.
Es setzten auch deutsche Anbieter auf die doppelte Beplankung. So zum Beispiel auch Haas. Warum?
Hier in der Abbildung, der Wandaufbau von Fingerhaus:

fingerhaus wandaufbau
Wandaufbau Fingerhaus

 

Das ganze in Zahlen ausgedrückt:

Eine einfach beplankte Trockenbauwand kann im Mittel 40kg/ m Wandlänge an Gewicht tragen. Eine doppelt beplankte Wand hingegen verträgt 70kg/ m Wandlänge. Dieser Berechnung liegen Standard-Gipskartonplatten mit einer Dicke von 12,5 mm zugrunde, bezogen auf eine Lasttiefe von 30 cm.

Hinweis: Bei mehr als 70 kg/ m spricht man von schweren Lasten und der Einsatz von Traversen ist angezeigt.

Ich überlasse jetzt den Besuchern die Beurteilung!

2 comments

  • Guten Morgen, ich kann nur von meinen Erfahrungen mit Danwood berichten und ja, es läuft wirklich so ab, wie Frank es beschrieben hat. Deine Entscheidung mit Danwood zu bauen, kann ich nur unterstützen!
  • Hallo Thorsten, der Wandaufbau ist das Besondere an Danwood. Du hast unter jeder Gipsplatte auch noch Holz. Egal wo, nie braucht man sich Gedanken machen, ob ein Nagel, eine Schraube oder ein Schrank hält. Ansetzen, anbauen und fertig. Sogar meine Bewegungsmelder, die direkt in der Ecke sind halten. Da habe ich Schrauben direkt in die Ecke gedreht und hatte sofort Gripp. Einfach toll. Übrigens lacht der Mann von Scan haus noch aus einem anderen Grund. Egal ob du willst oder nicht, bei Scanhaus kannst du keine Boden- und Wandbeläge bekommen. Die schreiben in der Bauleistungsbeschreibung unter Punkt 20: " Maler- und Spachtelarbeiten im Innenbereich (einschließlich Fugenverschluss der Beplankung), Wand- und Bodenbeläge, sowie Silikonfugen gehören nicht zum Leistungsumfang. Hinweise für die fachgerechte Ausführung der Eigenleistungen erhalten Sie mit dem ScanHaus Marlow Info-Stick." Da ist schlüsselfertig dann gleich wieder anders. Und wenn du das weiterdenkst: Wer ist schuld, wenn von Boden zu Wand Setzrisse auftreten, was bei jedem Bau normal ist, natürlich der, der die Bodenbeläge gelegt hat. Wenn Risse in der Beplankung auftreten, hast du falsch verspachelt. Beweise doch mal, dass da ein Fehler im Grundgerüst ist, oder bei Setzrissen in der Fensterfüllung. Auch das ist normal. Danwood ist bei mir einfach nach zwei Jahren mit einem zwei Mann Trupp aufgeschlagen und hat alle Fugen von Fliesen zu Fußleiste rausgeschnitten und neu gemacht, ohne großes Aufhebens, selbst die, die in Ordnung waren. Das gleiche bei kleinen Setzrissen in der Decke. Ich glaube, da hätte ich auf Scanhaus nicht zählen wollen. Wenn da nicht das gesamte Haus abstürzt, war das immer die Verspachtelung, die der Bauherr selber gemacht hat. Jetzt weist du, warum der Verkäufer auf dem Bild so grinst. ;-) Gruß Frank